Thomas Mann

"Das putzt ganz ungemein."

Thomas-Mann-Preis 2018

Verleihung des Thomas Mann-Preises der Hansestadt Lübeck und der Bayerischen Akademie der Schönen Künste an Brigitte Kronauer

Brigitte Kronauers Erzählungen und Romane sind Sprachkunstwerke, die formale Kühnheit mit psychologischer Subtilität verbinden. Als Erbin der großen Tradition Jean Pauls besitzt sie die Fähigkeit, mit der Sprache Äquivalente für eine vielfältig zersplitterte
Realität zu bilden, die unter ihren Händen zu einer unverwechselbaren Melodie zusammenfindet. Sie hat in Jahrzehnten ein großes Werk geschaffen, das durch Scharfsinn und Artistik zu den bleibenden literarischen Zeugnissen der Nachkriegszeit zählt. Ihr
zuletzt erschienener Roman Der Scheik von Aachen war 2017 für den Preis der Leipziger Buchmesse nominiert.
Der Thomas-Mann-Preis der Hansestadt Lübeck und der Bayerischen Akademie der Schönen Künste wird seit 2010 im jährlichen Wechsel in Lübeck und München verliehen.

Verleihung des Thomas-Mann-Preises:
Bernd Saxe, Bürgermeister der Hansestadt Lübeck,
Michael Krüger, Präsident der Bayerischen Akademie der Schönen Künste,
Dr. Ludwig Spaenle, Staatsminister

Zeit: Mittwoch, 18. Oktober 2017, 19.00 Uhr
Ort: Bayerische Akademie der Schönen Künste, Max-Joseph-Platz 3, 80539 München

Seitenanfang