Thomas Mann 1900

"Und das Wunderbare war ich."

1894-1914
Anfänge und früher Ruhm in München

1894
Umzug nach München. Eintritt in die Süddeutsche Feuerversicherungsbank als Volontär. Im Herbst wird ihm gekündigt. Thomas Mann wird Gasthörer an der Technischen Hochschule München, mit der Absicht, Journalist zu werden. Im November erste Veröffentlichung: Gefallen. Novelle (veröffentlicht in: »Die Gesellschaft«).

1896
August/September: Der Wille zum Glück. Erzählung (»Simplicissimus«). Italienaufenthalt mit dem Bruder 1896/7. Beginn der Niederschrift von Buddenbrooks.

1897
Mai: Der kleine Herr Friedemann. Novelle. September: Der Bajazzo. Novelle (beide in: »Neue Deutsche Rundschau«).

1898-1899
Thomas Mann wird Lektor beim »Simplicissimus«. Im Frühjahr erscheint bei S. Fischer in Berlin der Novellenband Der kleine Herr Friedemann. Im Juni 1899: Der Kleiderschrank. Novelle.

1900
Am 1. Oktober beginnt Thomas Mann seinen Militärdienst. Im Dezember wird er wegen Dienstuntauglichkeit entlassen.

1901
Im Oktober erscheint der Roman Buddenbrooks.

1903
Im Frühjahr erscheinen: Tonio Kröger. Novelle und Tristan. Sechs Novellen.

1904-1905
3. Oktober 1904: Verlobung mit Katia Pringsheim.11. Februar 1905: Hochzeit in München. Mai: Schwere Stunde. Novelle. Juli/August: Fiorenza. Drama. Am 9. November 1905 wird die Tochter Erika Julia Hedwig geboren.

1906-1907
Februar: Bilse und ich. Essay. Am 18. November 1906 wird der Sohn Klaus Heinrich Thomas geboren. Uraufführung von Fiorenza im Schauspielhaus Frankfurt am Main am 11. Mai 1907

1909-1910
Geburt des Sohnes Angelus Gottfried Thomas, genannt Golo (27. März 1909). Oktober: Königliche Hoheit. Roman. Am 7. Juni 1910 wird die Tochter Monika geboren. Am 30. Juli nimmt sich Thomas Manns Schwester Carla das Leben.

1913
Sommer: Der Tod in Venedig. Erzählung.

S. Fischer Verlag/Holger Pils

Seitenanfang