Thomas Mann 1900

"Und das Wunderbare war ich."

1914-1933
Krieg, Republik und Repräsentanz

1914
Januar: Bezug des ersten eigenen Hauses in München, Poschingerstraße 1. Oktober: Das Wunderkind. Novellen. November: Gedanken im Kriege. Essay.

1918-1919
Am 24. April 1918 wird die Tochter Elisabeth Veronika geboren. Oktober: Betrachtungen eines Unpolitischen. 21. April 1919: Geburt des Sohnes Michael Thomas. August: Ehrendoktorat der Universität Bonn.

1922-1923
März 1922: Goethe und Tolstoi. Vortrag. November: Von deutscher Republik. Essay.
11. März 1923: Tod der Mutter.

1924
November: Der Zauberberg. Roman.

1925-1927
6. Juni 1925: 50. Geburtstag mit Festveranstaltungen in München und Wien. Im selben Monat: Unordnung und frühes Leid. Novelle. Mai-Juli 1926: Pariser Rechenschaft. Essay. 10. Mai 1927: Selbstmord der Schwester Julia.

1928
April: Kultur und Sozialismus. Essay.

1929
10. Dezember: Verleihung des Nobelpreises für Literatur in Stockholm.

1930
Oktober: Die Forderung des Tages. Essays. Erwerb des Ferienhauses in Nidden (heute Nida) an der Ostsee.

1931-1932
Mai 1931: Vom Beruf des deutschen Schriftstellers in unserer Zeit. Essay. April 1932: Goethe als Repräsentant des bürgerlichen Zeitalters. Essay.

S. Fischer Verlag/Holger Pils

Seitenanfang